So meistern Eltern die Hausaufgaben – Teil 1

Mit dem Schulstart taucht meist (wieder) das stressige Thema Hausaufgaben auf. Hausaufgaben belasten nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Eltern empfinden Hausaufgaben als anstrengendes Dauerthema, das Nerven und Zeit kostet.

Auch durch die Presse flammt das Hausaufgaben-Thema immer wieder neu auf. In Nordrhein Westfalen gibt eine Verordnung nun zeitliche Beschränkungen für die Hausaufgabenbearbeitung vor und nicht zuletzt seit der Hattie-Studie diskutiert ganz Deutschland über den Sinn oder Unsinn von Hausaufgaben. Sämtliche Zeitungen berichten weiterhin unablässig vom starken Leistungsdruck auf Schulkinder. (vgl. Die Welt, 12.08.15)

Um im Vorwege Unmut, Stress oder Ablehnung entgegenzuwirken, haben wir für Sie in dieser dreiteiligen Blogserie einige Tipps und Anregungen zum Nachdenken über Hausaufgaben zusammengestellt.

Bockige Kinder und genervte Eltern? Ein alltägliches Szenario wenn es um Hausaufgaben geht. Viele Eltern sind ratlos, wenn es um die Erledigung der Schulaufgaben geht. Die gute Nachricht: Sie sind nicht allein, sondern es geht vielen Familien so. „Das Wort Hausaufgaben löst [bei Kindern] die gleichen Vermeidungsreflexe aus wie das Wort Vitamine“ (Die Welt, 27.03.15).

Die Erledigung der Hausaufgaben ist wie ein Teufelskreis: Das Verhalten der Eltern (meist sind es unbewusste Muster, die sich immer wieder abspielen) hat dabei einen starken Einfluss auf das Verhalten und die Kommunikation des Kindes. Dieser  [...]

0 Kommentar(e)

Vom Leistungsdruck zur Überlastung (Teil 2)

Im ersten Teil dieser Blogserie haben Sie bereits erfahren, was Perfektionismus bei Kindern auslösen kann, wie häufig Kinder Stress empfinden und welche Formen von Perfektionismus es gibt. In diesem zweiten Teil der Blogserie „Vom Leistungsdruck zur Überlastung – Perfektionismus und Stress bei Lernenden nehmen zu“ erfahren Sie, wie Sie Perfektionismus vorbeugen und was Sie tun können, um Perfektionismus zu bändigen.

 Sieben Tipps für Eltern, damit Perfektionismus keine Chance hat:

 Schaffen Sie zuhause eine konstruktive Fehlerkultur! Der familiäre Umgang mit Fehlern nimmt entscheidend Einfluss auf die Entstehung von Perfektionismus. Gehen Sie mit schlechten Noten gelassen um oder bestrafen Sie Ihr Kind dafür sogar (z. B. durch Schimpfen, schlechte Laune, mehr Hausaufgabenkontrolle, Spielverbot)? Signalisieren Sie Ihrem Kind, dass bessere Zeiten kommen, und blicken Sie mit ihm auf Dinge zurück, die ihm gut gelungen sind. Analysieren Sie, wenn die ersten Tränen der Verzweiflung über die Fehler abgeklungen sind, dass Sie gemeinsam in die Zukunft und nach neuen Strategien schauen. Vielleicht können Sie mit Ihrem Kind auch darüber sprechen, ob es sich in diesem „schlechten“ Schulfach verbessern will. Nicht jedem liegt jedes Schulfach gleichermaßen. Seien Sie wertschätzend! Da Ihr Kind sicherlich selbst stark belastet ist, wenn es schlechte Leistungen erbracht hat, sollten Sie nicht zusätzlich Salz in die  [...]

0 Kommentar(e)

Vom Leistungsdruck zur Überlastung (Teil 1)

Perfektionismus und Stress bei Lernenden nehmen zu.

In dieser zweiteiligen Blogserie erhalten Sie Einblick in das Thema Perfektionismus und Tipps zum Umgang damit.

Perfektionismus ist ein zweischneidiges Schwert: Er kann uns gleichermaßen antreiben und hemmen. Viele Lernende neigen zum Perfektionismus, sie wollen z. B. in der Schule oder der Uni Höchstleistungen erbringen: eine gute Note in Mathe, das Lob der Klassenlehrerin für die gelungene Präsentation oder das Sternchen im Schulheft. Der Wunsch, es richtig bzw. perfekt zu machen, führt dazu, dass viele Kinder und Jugendliche hart arbeiten, um immer „gut abzuliefern“.

Professor Michael Schulte-Markwort, Direktor der Kinderpsychiatrie der Uniklinik Hamburg, bestätigt, dass Lernende gerade an weiterführenden Schulen hohen Anforderungen ausgesetzt sind. Woher kommt der Leistungsdruck, dem die Schüler sich ausgeliefert fühlen?

Das Ziel, gut zu sein, die Eltern und sich selbst stolz zu machen, steht oft im Vordergrund. Dabei spielen die Werte der Eltern in Sachen Leistungsdruck und die die Anerkennung (nur) für Leistung eine entscheidende Rolle: Legen Eltern schon Wert auf Frühförderung, vieles Üben und kontrollieren sie die Hausaufgaben übermäßig oft, so üben sie viel Druck auf ihr Kind aus. Eine Umfrage des LBS-Kinderbarometers (2015) hat ergeben, dass sich ein Drittel der befragten Kinder regelmäßig von der Schule gestresst fühlt. Befragt wurden 11.000 Kinder  [...]

0 Kommentar(e)

folge mir:
Meine Xing Seite Xing
Meine Facebook Seite Facebook
Meine Youtube Seite Youtube