Über die Fortbildung zum Lerncoach (Teil 2)

Über die Fortbildung zum Lerncoach: Chancen, Stolpersteine und Aha-Effekte. Mit Insider-Anekdoten zu „Wenn Lehrer lernen“

 Teil 2: So wird in der Fortbildung zum Lerncoach gelehrt und gelernt

Durch meine Adern fließt nach wie vor das Blut einer Lehrerin. So bin ich auch im Rahmen der Lerncoach-Fortbildung voll in meinem Element – fast so, als ob man einen spielfreudigen Hund auf der Hundewiese von der Leine lässt: Mir gefällt es, anschaulich zu visualisieren, methodisch zu variieren, passende Beispiele zu finden, aus der Praxis zu erzählen – tatsächlich bin ich eher ein lebendiger „Lehrertyp“ („Deine positive Art war Motor für das Seminar! Vielen Dank für das viele Lob und deine Geduld!“, so Lerncoach Meike).

Man sagt mir mitunter auch nach, dass ich Entertainer-Qualitäten hätte. Es freut mich, zu hören, dass den Teilnehmenden in meinen Seminaren anscheinend nicht langweilig wird. Zugegeben, ab

0 Kommentar(e)

Über die Fortbildung zum Lerncoach (Teil 1)

Über die Fortbildung zum Lerncoach: Chancen, Stolpersteine und Aha-Effekte. Mit Insider-Anekdoten zu „Wenn Lehrer lernen“.

Teil 1: Jeder erhofft sich etwas anderes – unterschiedliche Gründe und verschiedene Teilnehmer an der Fortbildung zum Lerncoach

Seit 2010 habe ich über 500 Lerncoaches ausgebildet und zertifiziert – jeweils in kleinen Gruppen mit acht bis 14 Seminarteilnehmern. Es ist Zeit für ein Resümee. In dieser Blog-Reihe berichte ich von meinen Erfahrungen und Erlebnissen. Vielleicht erkennen Sie sich wieder und meine Eindrücke erleichtern Ihnen die Entscheidungsfindung zur Teilnahme an einer meiner Fortbildungen.

Die Teilnehmer: Wen bilde ich zu Lerncoaches aus und welche Beweggründe haben sie? Lehrer, Dozenten, Sozialpädagogen, Psychologen und Berater aus Deutschland, Luxemburg oder der Schweiz nehmen an meinen Fortbildungen teil. Die Mischung der Teilnehmer ist genauso bunt wie die vielfältigen Gründe für die Teilnahme:

0 Kommentar(e)

So wurde ich Lerncoach …

Als Vorbild für eine vollkommen durchstrukturierte und geradlinige Karriereplanung sollten Sie mich nicht wählen. Nach meinem Abitur war ich hin- und hergerissen unschlüssig darüber, was ich machen möchte:

0 Kommentar(e)

folge mir:
Meine Xing Seite Xing
Meine Facebook Seite Facebook
Meine Youtube Seite Youtube